264 Stunden für Äthiopien

 

Der Gedanke, mit ihrem Einsatz hungernden Menschen in Äthiopien helfen zu können, beflügelt die 15 Jugendlichen der 3a-Klasse. Eifrig und konzentriert wird da Stoff zugeschnitten, daraus werden Säckchen genäht, gebügelt, Schnüre gedreht, und das mittlerweile schon den vierten Montagnachmittag hintereinander. 

Die abwechslungsreiche Arbeit im Team macht den meisten auch Spaß! Auch die 3b-Klasse ist in das Projekt, das vom Pfarrgemeinderat Frastanz initiiert und geleitet wird, mit eingebunden.

Die insgesamt 300 Stoffsäckchen werden mit Couscous oder Hirse gefüllt und in der Fastenzeit in einer gemeinsamen Aktion mit dem Pfarrgemeinderat verkauft. Der Erlös kommt dann dem Caritas-Projekt "Eine Zukunft ohne Hunger" in Äthiopien zugute.

Mit dem Geldwerden unter anderem Lagerhäuser für Getreide errichtet, damit langfristig die Ernährung gesichert werden kann und die Bauern aus der Abhängigkeit von Großhändlern ausbrechen können.